Bremer Kfz-Handwerk geht bei Ausbildung bundesweit voran

Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb werden voraussichtlich schon in wenigen Jahren Alltag in den Bremer Kfz-Betrieben sein. Aus diesem Grund beschäftigt sich die Innung des Kraftfahrzeugtechniker-Handwerks Bremen bereits intensiv mit der neuen Technologie. Ein ganz wesentlicher Punkt ist dabei die Ausbildung: In einem bundesweit einmaligen Projekt organisiert die Innung zusammen mit Partnern aus der Bremer Wissenschafts- und Bildungslandschaft einen neuen Ausbildungsgang für junge Menschen, die sich schon heute auf die Technik und den Werkstattalltag von morgen vorbereiten wollen.

Partner des Modellprojekts sind neben der Kfz-Innung das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, das HandWERK - und das Institut Technik und Bildung an der Universität Bremen. Der Startschuss soll mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahres im Sommer 2018 fallen.

Artikel des Weser-Kurier vom 19. März 2018

Veranstaltung in der HandWERK GgmbH

Bericht aus dem Autofachmann